Glaronia beendet Saison doch noch mit Volleyball

Seit November steht die Meisterschaft still, trotzdem haben die Glarner Volleyballerinnen weiter trainiert. Als der definitive Abbruch kam, war klar, dass man unbedingt einen sportlichen Schlusspunkt setzen wollte: Trainerin Thais de Azevedo Camargo teilte ihr Team in zwei Equipen auf und liess diese separat trainieren. Nun kam es zum Showdown und beide Teams schenkten sich nichts. Im dritten Satz spielten die ehrgeizigen Frauen bis 41:39 Punkte, und am Ende setzte sich die Sechs um Captain Tina Lenzinger durch gegen Anahita Aebli, die frühere Kapitänin.



Glaronia und Volley Näfels im freundschaftlichen Duell (Foto: Olga Vartanyan)


Vor der NLB-Partie war der Nachwuchs aktiv: in allen Alterskategorien von U13 bis U19 trafen die Gastgeberinnen auf die Teams von Biogas Volley Näfels. Weil keine Zuschauer erlaubt waren, konnten Familien und Freunde die Spiele übers Internet verfolgen. Trotzdem herrschte gute Stimmung und die Ersatzspielerinnen feuerten ihre Teams lautstark an. Am Ende hatte Biogas Volley Näfels die Nase vorn, und die Teams von Trainer Lucas Rodriguez Pandolfi räumten ganz schön Pokale ab, unter dem fairen Applaus der Gegnerinnen. Endlich wieder ein sportlicher Anlass – das stand für alle im Vordergrund!


61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen