Glaronia punktet auch im Tessin



Das Team von Trainer Beltramelli bezwingt mit grossem Einsatz und einer starken Teamleistung Giubiasco

Die Glarner Volleyballerinnen trafen im Tessin auf die erwartet starke Verteidigung und taten sich über weite Strecken schwer, den Ball zu Boden zu bringen. Es schien, als spielte die Frauschaft um Captain de Azevedo Camargo gegen eine Gummiwand – für jeden Punkte brauchte es viele Anläufe.

Schwer tat sich Glaronia auch mit dem Service der Tessinerinnen – die Glarner Annahme überzeugte nicht. Aebli forcierte jetzt Dukic im Mittelblock, obwohl das Zusammenspiel am Anfang nicht geklappt hatte. Die Slowenin bedankte sich mit einigen schönen Punkten. Beim Stand von 22:20 für Glaronia nahm der Tessiner Coach seine erste Auszeit, und nun häuften sich bei den Glarnerinnen die Angriffsfehler. Zweimal mussten sie einen Satzball in extremis abwehren, bis schliesslich ein starker Block den ersten Teilerfolg brachte.

Im zweiten Spielabschnitt lagen die Glarnerinnen lange Zeit im Rückstand, ehe eine Punkteserie von de Azevedo Camargo, Duss und Nikolovska die Gäste in Führung brachte. Schliesslich beendete Zwanenburg den Satz mit einem Knaller.

Nun begannen die Tessinerinnen Fehler zu produzieren und Glaronia legte mit 6:2 vor. Eine Serie schwacher Annahmen und schon war die Chance vertan. Es brauchte sogar eine starke Serviceserie der Glarner Captain um das Satzresultat noch zu verschönern.

Im vierten Umgang konnte Glaronia nochmals Kräfte mobilisieren und in dieser unglaublich langen Partie die hart kämpfenden Tessinerinnen fast mit roher Gewalt in die Knie zwingen. Ball um Ball wurde übers Netz geknallt, bis er irgendeinmal nicht mehr zurückkam.


Volleyball Frauen NLB Qualifikation:

Wolf Haus Giubiasco Volley - VBC Glaronia 1:3 (25:27, 23:25, 25:20, 21:25)

Halle: Arti e Mestieri – Zuschauer: 110 - Spieldauer: 116 Min. – Schiedsrichter: Ch. Schmid, P. Fonio.

Giubiasco: Zecchin, Pedrazzi, Giulia Fonzi, Greta Fonzi, Zanoli, Majic, Berta, Corrente, Sciarini, Perez, Paredes, Monguzzi, Felitti. Coach: F. Roncoroni


Glaronia: Duss, de Azevedo Camargo, Lenzinger, Dukic, Hofacher, Zwanenburg, Aebli, Nikolovska, Desam, Schnyder, Bogosavljevic, Florin. Coach: R. Beltramelli Filho

35 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram