Glaronia trifft im Spitzenkampf auf Züri Unterland


Bildlegende: Derzeit in Hochform: Glaronias 17-jährige Juniorin Zwanenburg (10) (Foto Peter Aebli)

Daphne Zwanenburg, Schweizerin mit holländischen Wurzeln, strotzt nur so von Selbstvertrauen. Kein Wunder, wenn man die positive Bilanz der Glarnerinnen anschaut. Auch die Art und Weise, wie man vor einer Woche gegen Steinhausen einen grossen Rückstand zum Sieg gedreht hat, ist beeindruckend. Mit Blick auf die Partie gegen Züri Unterland ist die kräftige Athletin ebenfalls zuversichtlich: „Es läuft gut und wir werden den Schwung in den Spitzenkampf mitnehmen. Mit Sicherheit wird es sehr spannend, denn beide Teams haben den Ehrgeiz, die Tabelle alleine anzuführen.“ In der Tat ist es so, dass sich der Abstiegskandidat der letzten Saison, Züri Unterland, nun auf vielen Positionen verstärken konnte und bisher keine einzige Niederlage einstecken musste.

Auch aus persönlicher Sicht ist Zwanenburg zuversichtlich, obwohl sie wieder vermehrt unter Schmerzen leidet, die noch von einer alten Verletzung aus dem Vorjahr stammen. „Ich fühle mich pudelwohl im Team und strahle dies auch auf dem Feld aus. Egal ob Defence oder Angriff, ich bin für alles bereit“. Das ist doch eine Ansage für eine 17-Jährige!

Im Cupspiel am Sonntagabend werden die Glarnerinnen zu Hause gleich nochmals gefordert. Mit Münchenbuchsee kommt das zweitplatzierte Team der NLB-Westgruppe nach Glarus.


Volleyball NLB-Meisterschaft Frauen:

VBC Züri Unterland – VBC Glaronia, Samstag, 17. November 2018 um 13.30 Uhr Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf


Volleyball Schweizer Cup Frauen:

VBC Glaronia (NLB) – VBC Münchenbuchsee (NLB), Sonntag, 18. November 2018 um 17.00 Uhr Kantonsschule Glarus


9.00 Uhr bis 16.00 Uhr U23 Frauen Regionalmeisterschaften mit Team Glaronia

133 Ansichten
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon